Meniscoide sind Falten der Synovialmembran, die in die Gelenkhöhlen der Zygapophysengelenke der gesamten Halswirbelsäule ragen.

Meniscoide wurden in 86% der Zygapophysengelenke identifiziert; 50% enthielten sowohl ventrale als auch dorsale Meniscoide, 7% enthielten nur ein ventrales Meniscoid und 29% nur ein dorsales Meniscoid.

Meniscoide wurden basierend auf der histologischen Zusammensetzung als fetthaltig (4%), faserig (74%) oder fibroadipos (22%) eingestuft.

Es wird vermutet, dass Meniscoide für Wirbelsäulenblockaden und schließlich für andere vertebrogene Beschwerden verantwortlich sind (durch lokale Entzündungen der Facettengelenke).

Farrell S.F., Osmotherly P.G., Cornwall J. & Rivett D.A. (2015) The anatomy and morphometry of cervical zygapophyseal joint meniscoids. Surg. Radiol. Anat. Sep;37(7):799-807. doi: 10.1007/s00276-014-1406-3. Epub 2014 Dec 20.

Kos J., Hert J. & Sevcík P. (2002) Meniscoids of the intervertebral joints. Acta Chir Orthop. Traumatol. Cech.: 69(3):149-57.