Verdickung des Ligamentum flavum und Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Bei Patienten mit Schmerzen im unteren Rückenbereich wird dieses Band oft übersehen. Sie kann hypertroph sein, bedingt durch eine Fehlausrichtung der elastischen Fasern (z.B. bei Wirbelblockade) und die Entwicklung der Verkalkung im Laufe der Zeit.

Eine Verkalkung wurde häufig bei älteren Patienten und Patienten mit Cauda equina-Symptomen beobachtet.

Chondroidzellen wurden oft bei Patienten mit Spondylolisthese beobachtet, und Patienten mit Ossifikation hatten eine erhöhte Translation, was darauf hindeutet, dass die mechanische Belastung bei der Ossifikation der Bänder eine Rolle spielt.

Die pathologischen Befunde standen in signifikantem Zusammenhang mit den klinischen Merkmalen, und diese Befunde helfen beim Verständnis der Pathogenese degenerativer Lumbalerkrankungen.

Mit zunehmender Belastung des ligamentum flavum entzünden sich ihre Zellen; sie werden hypertroph und beginnen zu verkalken oder zu verdicken.

Diese Dickenzunahme und Abnahme der Elastizität reduziert manchmal den Raum für Nervenwurzeln und Rückenmark (Rückenmarksstenose).

Referenzen:

• Altun I. et Yuksel K. (2017) Histopathological Analysis of Ligamentum Flavum in Lumbar Spinal Stenosis and Disc Herniation. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28243372#

• Okuda T. et al (2004) The pathology of ligamentum flavum in degenerative lumbar disease. Spine (Phila Pa 1976). Aug 1;29(15):1689-97.