Das uncoarterioradikuläre Gelenk und neurovegetative Symptome.

Es gibt eine intensive Verbindung zwischen ihnen:

  • Das uncovertebrale Gelenk.
  • Die Arteria vertebralis.
  • Die Nervenwurzel (Radix).

Die Arteria vertebralis liegt zwischen dem Processus uncinatus und der Nervenwurzel.

Die Nervenwurzel liegt hinter der Arteria vertebralis und kurz vor dem Facettengelenk.

Degenerative Veränderungen, die zu einer Hypertrophie von Knochen, Knorpel oder Kapsel führen, können zu einer Kompression der Arteria vertebralis oder der Nervenwurzel führen.

Das uncovertebrale Gelenk ist die Hauptbedrohung für die Arteria vertebralis.

Das Facettengelenk ist die Hauptbedrohung für die Nervenwurzel.

Auch Bewegungen wie Rotation, kombiniert mit Extension oder Flexion, beeinflussen diese Strukturen.

Vergessen wir nicht, dass die sinuvertebralen Nerven die zervikale Dysfunktion (Entzündung) erfassen und ihre Informationen über das periphere Nervensystem und das Rückenmark an das Gehirn weiterleiten.

Darüber hinaus übertragen sie ihre Informationen an das sympathische System, so dass zervikale Beschwerden oft mit neurovegetativen Symptomen assoziiert werden.