Schmerzen im langen dorsalen Sakroiliakalband

Das lange dorsale Sakroiliakalband liegt zwischen SIPS (Spina Iliaca Postero Superior) und Sakrum (lateral S3, S4) und der Tuber ischiadicum.

Sie hat starke anatomische Verbindungen zu die Erektor Spinae, der thorakolumbalen Faszie, den Gluteus maximus, das Sakrotuberalband und der SI-Kapsel.

Schmerzen können direkt unter dem SIPS gefunden werden.

Funktionell wirkt das Band gegenüber dem Sakrotuberalband.

Die anteriore Rotation des Sakrums verringert die Spannung auf das lange dorsale sakroiliakalband. Dies steht im Gegensatz zu der Spannung, die innerhalb des Sakrotuberalband aufgrund dieser anteriore Sakrumrotation zunimmt.

Die posteriore Rotation des Sakrums führt zum Gegenteil; mehr "Spannung" (Dehnung) im langen dorsalen Sakroiliakalband.

Die Traktion des Bizeps Femoris erzeugt kaum eine Spannung im langen dorsalen Sakroiliakalband, sondern erzeugt starke Spannungen im Sakrotuberalband.